HOME LOGIN KONTAKT DATENSCHUTZ HAFTUNG IMPRESSUM
Logo Unterseiten
linker Schnipsel Bild Contentbereich
kreis neu WAS IST ZU TUN?
kreis neu KONFLIKTLÖSUNG
kreis neu VERHANDLUNGSFÜHRUNG
kreis neu FORTBILDUNG
kreis neu MEDIATION
kreis neu Konflikt-Tipp
kreis neu Wehe, Wehe, ...
Pfeil Ebene0 nicht selektiert TEAM
Pfeil Ebene0 nicht selektiert GÜTESTELLE
Pfeil Ebene0 nicht selektiert LEITBILD
Pfeil selektiert NEWS
Pfeil Ebene1 nicht selektiert Aktuelle News
Pfeil selektiert News-Archiv
Pfeil Ebene0 nicht selektiert TERMINE
Pfeil Ebene0 nicht selektiert SITEMAP

Kosten eines Rechtsstreits werden unterschätzt

Es ist oft schwierig sein Recht durchzusetzen, dazu ist es einiges teurer als viele Deutsche denken. Nach einer aktuellen Forsa-Umfrage des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) schätzen rund 80% der Befragten die Kosten eines Rechtsstreits viel zu niedrig ein. Das Kostenrisiko ist tatsächlich wesenlich höher als drei Viertel der Befragten glauben. Vor knapp zwei Jahren wurde das Kostenrecht für Rechtsanwälte, Gerichte, Notare und Sachverständige geändert. Dies bedeutet im Schnitt eine Erhöhung der bisherigen Prozesskosten um ca. 16%.

Zusätzlich sind die Nebeneffekte eines Rechtsstreits zu beachten, die zu den reinen Kosten noch dazukommen. In der Geschäftswelt müssen Mitarbeiter für die Vorbereitung und Begleitung von Rechtsstreitigkeiten betraut werden und stehen so für andere Aufgaben nicht mehr zur Verfügung. Für Privatleute sind Rechtsstreite neben der zeitlichen und nervlichen Belastung oft mit einer großen persönlichen Belastung verbunden, die auch die Beziehung zwischen den Beteiligten meist sehr nachhaltig beeinflusst. Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Website des GDV.

Mediationsverfahren stellen hierzu meist eine kostengünstigere Alternative dar, die nicht nur Zeit und Nerven der Beteiligten schont sondern auch die Beziehung zwischen den Menschen wieder aufbaut. Weitere Informationen zu den Kosten von Mediationsverfahren finden Sie hier.

Druck Icon drucken
Weiterempfehlen Icon weiterempfehlen icon sprung seitenanfang Seitenanfang
Suche
Newspfeil
Die aktuellen News
Newspfeil BAG: arbeitsrechtliche Vergleichsverhandlungen hemmen Ausschlussfristen

Laut einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) hemmen Vergleichsverhandlungen zwischen den Parteien den Verfall von arbeitsrechtlichen Ansprüchen (BAG, Urteil vom 20. Juni 2018 – 5 AZR 262/17). Bislang müssen Ansprüche nicht selten innerhalb bestimmter Fristen gerichtlich geltend gemacht werden, damit diese nicht verfallen. Die höchstlichterliche Entscheidung des BAG sorgt dafür, dass dieses Hindernis für einvernehmliche Lösungen –auch im Wege von Vermittlungs- oder Mediationsverfahren- künftig entfällt...


Entweder wir finden einen Weg
oder wir machen uns einen.

(Hannibal)
rechter schnipsel des Startbildes