HOME LOGIN KONTAKT DATENSCHUTZ HAFTUNG IMPRESSUM
Logo Unterseiten
linker Schnipsel Bild Contentbereich
kreis neu WAS IST ZU TUN?
kreis neu KONFLIKTLÖSUNG
kreis neu VERHANDLUNGSFÜHRUNG
kreis neu FORTBILDUNG
kreis neu MEDIATION
kreis neu Konflikt-Tipp
kreis neu Wehe, Wehe, ...
Pfeil Ebene0 nicht selektiert TEAM
Pfeil Ebene0 nicht selektiert GÜTESTELLE
Pfeil Ebene0 nicht selektiert LEITBILD
Pfeil selektiert NEWS
Pfeil Ebene1 nicht selektiert Aktuelle News
Pfeil selektiert News-Archiv
Pfeil Ebene0 nicht selektiert TERMINE
Pfeil Ebene0 nicht selektiert SITEMAP

Mediation kommt in Deutschland voran

Die EU-Kommission hat vor rund einem Jahr eine Mediationsrichtlinie verabschiedet.

Ziel ist es, Mediation bei grenzübergreifenden Fällen im Zivil- und Handelsrecht aktiv zu fördern. Bis Mai 2011 haben die Mitgliedstaaten Zeit, die Richtlinie umzusetzen.

Nach derzeitigem Stand plant das Bundesjustizministerium einen Paradigmenwechsel im Rechtssystem: Mediation soll auch bei rein nationalen Streitigkeiten über alle Rechtsgebiete hinweg verstärkt zum Einsatz kommen...

Lesen Sie mehr unter:

Quelle: www.handelsblatt.com



Druck Icon drucken
Weiterempfehlen Icon weiterempfehlen icon sprung seitenanfang Seitenanfang
Suche
Newspfeil
Die aktuellen News
Newspfeil BAG: arbeitsrechtliche Vergleichsverhandlungen hemmen Ausschlussfristen

Laut einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) hemmen Vergleichsverhandlungen zwischen den Parteien den Verfall von arbeitsrechtlichen Ansprüchen (BAG, Urteil vom 20. Juni 2018 – 5 AZR 262/17). Bislang müssen Ansprüche nicht selten innerhalb bestimmter Fristen gerichtlich geltend gemacht werden, damit diese nicht verfallen. Die höchstlichterliche Entscheidung des BAG sorgt dafür, dass dieses Hindernis für einvernehmliche Lösungen –auch im Wege von Vermittlungs- oder Mediationsverfahren- künftig entfällt...


Entweder wir finden einen Weg
oder wir machen uns einen.

(Hannibal)
rechter schnipsel des Startbildes